Ausbildung zum Industriekaufmann (m/w/d)

Bei der Ausbildung zum Industriekaufmann (m/w/d) lernst du die verschiedenen kaufmännischen Abteilungen von RAUCH kennen:

  • Einkauf
  • Vertrieb
  • Marketing
  • Prozessmanagement
  • Qualitätsmanagement
  • Logistik
  • Personalabteilung
  • Ersatzteilservice
  • Finanzbuchhaltung
  • IT
  • Kundendienst

In den jeweiligen Abteilungen arbeitest du aktiv beim Tagegeschäft mit, betreust Projekte und bist Teil des Teams!

Durch diese Einblicke gewinnst du einen Überblick über die verschiedenen Aufgaben und Prozesse des gesamten Unternehmens.

Was dich zusätzlich interessieren könnte:

Du benötigst für diesen Ausbildungsberuf einen Abschluss an der Realschule, Wirtschaftsschule, am Berufskolleg oder Gymnasium.

Die Dauer der Ausbildung beträgt 2,5 Jahre.

Dein Einsatzort befindet sich sowohl in der Verwaltung in Sinzheim als auch in Rheinmünster in unserem Produktionswerk sowie Service- und Trainingscenter.

Gemeinsame Schulungen und Ausflüge mit deinen Mitauszubildenden runden den Alltag eines Auszubildenden bei RAUCH ab.

Jährlich planen wir einen Hüttenaufenthalt und verschiedene Veranstaltungen wie beispielsweise Grillfeste und Weihnachtsfeiern.

Du möchtest dich gerne bewerben? Hier geht es zu den offenen Ausbildungsplätzen

Erfahrungsberichte

  • Julians Erfahrungsbericht

    Hallo, ich bin Julian, 20 Jahre alt und im September 2017 hat meine Ausbildung zum Industriekaufmann bei RAUCH begonnen.  
    Durch eine Firmenpräsentation von RAUCH im Berufskolleg hatte ich meinen ersten Berührungspunkt mit dem Unternehmen, welche mein Interesse an der Landtechnik geweckt haben. Den endgültigen Ausschlag mich bei RAUCH zu bewerben bekam ich durch meinen damaligen Klassenkameraden und heutigen Azubikollegen, welcher mir über sein Praktikum bei RAUCH berichtete und von den freundlichen und lockeren Kollegen schwärmte. Dies kann ich mittlerweile nach fast 2 Jahren bestätigen – man merkt, dass RAUCH ein Familienbetrieb ist. Das bestätigt sich ebenfalls durch die Aufnahme in die RAUCH-Familie durch die traditionelle Lehrlingstaufe.
    Im Laufe der Ausbildung erhält man im Betriebsdurchlauf einen umfangreichen Einblick in die Abteilungen des Unternehmens, wodurch man seine Wunschabteilung für seine spätere Abschlussprüfung finden kann. Zudem erhält man die Möglichkeit auch mal die Praxis in der Produktion kennenzulernen, da man für ein paar Tage in den Fertigungsabteilungen eingeteilt ist. Durch den Blockunterricht hat man zudem die Möglichkeit sich voll und ganz für mehrere Wochen auf die Schule bzw. die Arbeit zu fokussieren.

  • Erfahrungsbericht Lea und Verena

    Hallo, wir sind Lea und Verena und haben beide im September 2019 unsere Ausbildung zur Industriekauffrau bei RAUCH begonnen.

    Bei RAUCH erhält man bereits während der Ausbildung einige Benefits, die die Motivation und den Spaß an der Arbeit steigern. Zum Beispiel erhält man bei guten Noten in der Berufsschule eine Zeugnisprämie, Fahrgeld für den Arbeitsweg, Vermögenswirksame Leistungen und anteilsmäßiges Urlaubs- und Weihnachtsgeld.

    In den vergangenen 2,5 Jahren unsere Ausbildung haben wir auch an verschieden Schulungen teilnehmen dürfen, die einem bei dem Einstieg in den Arbeitsalltag helfen. So haben wir bereits am zweiten Tag der Ausbildung ein Seminar bei der IHK Karlsruhe – Mein Start in die Ausbildung - teilgenommen. Bestandteile dieses Seminares waren verschiedenen Workshops. Des Weiteren hatten wir vom VDMA eine Schulung zum Thema Azubimentor. Zusätzlich hatten wir auch die Chance an einem Workshop zum Thema „Gesund im Beruf“ teilnehmen zu können.

    Selbstverständlich gehören zu der Ausbildung bei RAUCH aber auch sämtliche Ausflüge mit allen Azubis und DH-Studenten. Besonders beliebt sind zum Beispiel das jährliche Grillfest, die Weihnachtsfeier oder die Lehrlingstaufe. Durch diese Ausflüge lernt man schnell seine Mitauszubildenden kennen und fühlt sich sofort in der RAUCH-Familie aufgenommen.

    Unsere Ausbildung endete im Januar 2022 und wir wurden beide in den Abteilungen Prozessmanagement bzw. Finanzbuchhaltung übernommen.

Benefits einer Ausbildung bei Rauch

  • Zeugnisprämien bei guten Leistungen
  • Firmeneigene Lauf- und Fußballmannschaft
  • Ansprechpartner in jeder Abteilung
  • Weihnachts- und Urlaubsgeld
  • Gemeinsame Ausflüge und Feiern mit den anderen Auszubildenden und dualen Studenten

FAQ's

  • Was verdiene ich als Industriekaufmann (m/w/d)?

    Ausbildunsjahr Gehalt in Euro
    1. Ausbildungsjahr 1.019,66 Euro
    2. Ausbildungsjahr 1.079,16 Euro
    3. Ausbildungsjahr 1.173,83 Euro
  • Wie viele Tage Urlaub habe ich im Jahr?

    • Du hast 30 Tage Urlaub im Jahr
    • Da du im ersten Jahr erst im September startest, erhälst du im 1. Jahr anteilig 10 Tage
  • Erhalte ich noch zusätzliches Geld?

    • monatliche vermögenswirksame Leistungen (ab dem 7. Beschäftigungsmonat):
      • 13,29 Euro
    • monatliches Fahrgeld:
      • 6 Cent pro Entfernungskilometer
    • Urlaubsgeld:
      • 1. Jahr: ca. 200 Euro
      • 2. und 3. Jahr ca. 320 Euro
    • Weihnachtsgeld:
      • 1. Jahr     (7,5 %)      76,47 Euro
      • 2. Jahr     (15%)      161,81 Euro
      • 3. Jahr     (15%)      189,06 Euro
    • Zeugnisprämie:
      • Note 1,0 -1,4     150 Euro
      • Note 1,5- 1,9     100 Euro
      • Note 2,0 - 2,4      50 Euro
  • Auf welche Berufschule gehen die Auszubildenden?

    Wenn du dich für die Ausbildung bei RAUCH entscheidest, wirst du auf die Robert-Schuman-Schule in Baden-Baden gehen. Weitere Infos zur Berufsschule findest du hier:

    Adresse: 
    Robert-Schuman-Schule
    Rheinstraße 150
    76532 Baden-Baden      

    www.rsb.bad.schule-bw.de/

  • Wie läuft der Unterricht ab?

    Du wirst Blockunterricht haben, d.h. dass du meistens 4 Wochen Schule hast und danach 4-5 Wochen im Betrieb bist.

  • Welche Berufsschulfächer hat man während der Ausbildung?

    Du wirst folgende Fächer haben:

    • Englisch
    • Betriebswirtschaft
    • Gesamtwirtschaft
    • Steuerung und Kontrolle
    • Deutsch
    • Gemeinschaftskunde
    • Projektkompetenz
    • Informationsverarbeitung
  • Wer sind meine Ansprechpartner bei RAUCH während der Ausbildung?

    Das sind die Ausbildungsbeauftragten bei Rauch.

    Sie sind jeweils für eine der Abteilungen zuständig, die du durchlaufen wirst.

    Bei Fragen und Problemen stehen sie dir immer zur Seite.

  • Wie sind die Arbeitszeiten bei RAUCH?

    Wir haben eine Wochenarbeitszeit von 38,5 Stunden. Das sind 7,7 Stunden pro Tag.

    In Sinzheim:

    Mo-Do: 08:00-16:30 Uhr

    Fr: 08:00-16:00 Uhr

    Pause: 12:00-12:45 Uhr

     

    Am Baden-Airpark, Rheinmünster:

    Mo-Do: 07:00-16:00 Uhr

    Fr: 07:00-12:45 Uhr

    Pause: 12:30-13:15 Uhr

  • Wie gut sind meine Übernahmechancen?

    Auch wenn eine Übernahme nie garantiert werden kann bilden wir natürlich für unseren eigenen Bedarf aus.

    Somit ist es unser Ziel, die eigenen Auszubildenden übernehmen zu können.

  • Wie kann ich mich nach der Ausbildung weiterbilden?

    Von Unternehmensseite wird es gerne gesehen, wenn anschließend berufsbegleitend die vielfältigen Weiterbildungs- und Qualifizierungsmaßnahmen bei VHS, IHK, HWK, usw. genutzt werden, z. B. kannst du dich als

    • Bilanzbuchhalter/in
    • Staatlich geprüfte/r Betriebswirt/in
    • Industriefachwirt/in
    • Fachmann/frau in den Bereichen Personalwesen, Marketing oder Materialwirtschaft
    • Wirtschaftassistent/in

    weiterbilden.

    Zudem kannst du die Ausbildereignungsprüfung absolvieren.

  • Wie viele Ausbildungsplätze werden jedes Jahr vergeben?

    Wir bieten jedes Jahr zwei Ausbildungsplätze als Industriekaufmann (m/w/d) an.

Deine Ansprechpartnerin bei Fragen

Julia Deibel

Personalabteilung
Tel.: +49 (0) 7221 985-2275