TWS 85.1

Behaeltervolumen-01 8.400 l Behältervolumen
Antrieb-02 M-Drive Antrieb
Arbeitsbreite 12 – 42 m Arbeitsbreite
VariSpread VariSpread Teilbreitenschaltung
EMC EMC Mengenregelung

Präzisions-Großflächen-Düngerstreuer

Präzise Düngetechnik für hohe Schlagkraft bei größter Flexibilität

TWS 85.1 erfüllt die Forderungen der Praxis nach großer Schlagkraft, geringem Bodendruck und maximaler Streupräzision in idealer Weise.

Das Konzept basiert auf der Kombination eines Standard 3-Punkt-Anbau-Düngerstreuers mit einem Transportwagen hohen Volumens. Durch die angehängte Bauweise verteilt sich das Gewicht bodenschonend auf drei Achsen.

Die komfortable TWS-Bedieneinheit QUANTRON-A mit vollautomatischer Dünger-Überlagefunktion steigert die Effizienz in der professionellen Düngung.

Modellvarianten TWS 85.1

TWS 85.1 MGelenkwelle, ohne Düngerstreuer, Zugdeichsel starr, hydraulischer Schnecken-Verschlussschieber, Gelenkwellendurchtrieb
TWS 85.1 Hhydraulisch, ohne Düngerstreuer, Zugdeichsel starr, hydraulischer Schnecken-Verschlussschieber, Hydraulikanschlüsse
TWS 85.1 HTTWS mit AXIS HT 50.2. EMC ISOBUS

Vorteile

  • EMC®-2

    Die intelligente Online-Dosierautomatik mit E-Bike Technologie

    AXIS H EMC-2 - Animation

    AXIS EMC® misst und regelt die aktuelle Ausbringmenge vollautomatisch am linken und rechten Dosierschieber separat. Modernste Magnetostriktion-Drehmomentsensoren messen berührungslos und mit hoher Präzision die Antriebsdrehmomente der beiden Wurfscheiben und regeln dadurch permanent die genaue Dosierschieberstellung für jede Seite getrennt. EMC® verwendet die millionenfach bewährte Magnetostriktions-E-Bike-Technologie vom renommierten Systempartner Schäffler FAG.

    Hohe Präzision, eleganter Bedienkomfort

    Für den Fahrer bedeutet das, einfach die Ausbringmenge und Arbeitsbreite eingeben und losstreuen. Die Streumenge stellt sich sekundenschnell in Abhängigkeit von den augenblicklichen Düngerrieseleigenschaften und der Fahrgeschwindigkeit ein.

    EMC® Vorteil

    EMC® dosiert im Gegensatz zu Streuern mit Regelung über Wiegezellen die linke und rechte Seite separat. Das ermöglicht mehr Dosierpräzision und eine seitengenaue Verteilung.

    EMC® erkennt und kompensiert qualitätsbedingte Düngerdurchflussmengen-Schwankungen deutlich schneller als herkömmliche Wiegestreuer mit Wiegezellen.

    EMC® dosiert auch bei extremen Vibrationseinflüssen exakt und zuverlässig.

    EMC® dosiert auch in Hanglagen mit hoher Präzision.

    EMC® misst hochgenau wie eine Waage die ausgebrachten Mengen in kg für Ihre Dokumentation.

    Die intelligente EMC®-Dosierschieber-Regelung erkennt automatisch einseitige Blockaden und Verstopfungen.

    EMC® misst und regelt rechts und links präzise die unterschiedlichen Ausbringmengen beim Streuen mit VariSpread in Keilflächen.

    EMC® misst und regelt rechts und links die unterschiedlichen Streumengen beim teilflächengenauen Düngen von Applikationskarten oder mit N-Sensoren.

     

  • CDA-Streutechnik | fernbedient

    Präzision trifft Bedienkomfort


    Als weitere Variante können die AXIS Düngerstreuer mit einer elektrischen Aufgabepunktverstellung ausgestattet werden. Noch nie war die Einstellung eines Zweischeibendüngerstreuers so einfach. Sämtliche Einstellparameter lassen sich aus der übersichtlichen Streutabelle einfach entnehmen und komfortabel in die logisch aufgebaute Eingabemaske im Bedienterminal eingeben. Noch einfacher ist die Übertragung der kompletten Einstellwerte aus der Streutabellen-Smartphone App per WLAN-Modul auf den Streuer, dann entfällt sogar die manuelle Eingabe der Daten. Einfach nur Dünger auswählen und fertig ist die Maschine eingestellt (optionales Zubehör).

    Die hochwertigen, staub- und spritzwassergeschützten, elektrischen SpeedServo-Aktuatoren mit modernster Sensorik justieren die Einstellung der Dosierschieber und der Aufgabepunkte der coaxialen CDA-Streutechnik vollautomatisch auf der linken und rechten Seite. Parallel wird bei den hydraulisch angetriebenen Streuern AXIS-H die vorgegebene Wurfscheibendrehzahl automatisch angefahren.

    Damit ist AXIS präzise auf die Düngersorte und -qualität, die Streuguteigenschaften, die gewünschte Ausbringmenge und Arbeitsbreite abgestimmt. Manuelle Einstellschritte entfallen bei AXIS H vollständig, bei AXIS M muss lediglich die Grenzstreueinrichtung Telimat eingestellt werden.

  • ISOBUS

    Synergien nutzen - Effizienz steigern

    Innovative RAUCH-ISOBUS-Technologie für die ISOBUS Düngerstreuer ermöglicht die vertraute Bedienung mit bereits vorhandenen ISOBUS-Bedienterminals unterschiedlichster Anbieter und Maschinen.

    Informationen zu den ISOBUS Terminals erhalten Sie hier

  • M-Drive

    M-Drive: wartungsfreie Getriebetechnologie mit Überlastschutz

    AX-Drive - Animation

    Der innovative M-Drive-Antrieb für die Wurfscheiben und die langsam laufenden, düngerschonenden Rührwerke ist über Jahre wartungsfrei. Alle Wellen und Winkelgetriebe laufen im Öl- oder Fettbad und sind durch eine robuste Rahmenkonstruktion vor Düngerstaub, Schmutz, Feuchtigkeit und mechanischer Schadeinwirkung geschützt.

    Einzigartig in der Düngetechnik: AXIS verfügt über Überlastsicherungssysteme, die die gesamte Getriebeeinheit inklusive der düngerschonenden Rührwerke vor Überbeanspruchung durch Blockaden, Fehlbedienung oder hart schaltenden Zapfwellen schützen.

    M-Drive Leistungsdaten

    • Getriebeeingang:           Zapfwellendrehzahl von 540 U/min
    • Wurfscheibendrehzahl: 900 U/min
    • Rührwerksdrehzahl:       17 U/min pulsierend und extrem düngerschonend

    AXIS M 50.2 EMC+W

    • Getriebeeingang:          Zapfwellendrehzahl von 750 U/min
    • Wurfscheibendrehzahl: 900 U/min
    • Rührwerksdrehzahl:      17 U/min pulsierend und extrem düngerschonend

     

    Intelligente Rührwerkstechnologie

    Der innovative Rührwerksantrieb für die langsam laufenden, düngerschonenden Rührwerke ist
    über Jahre wartungsfrei. Überlastsicherungssysteme schützen die gesamte Rührwerkseinheit vor Überbeanspruchung durch Blockaden.

    • extrem düngerschoned: Vibrations-Rührwerk rotiert mit nur 17 U/min
  • H-Drive

    Wartungsfreie, hydraulische Antriebstechnologie

    H-Drive | Innovation im Dienst von Präzision und Schlagkraft

    Bereits seit den 1990er Jahren baut RAUCH Düngerstreuer mit hydraulischem Scheibenantrieb. Großer Vorteil dieser Technologie ist, dass man einseitig die Streuscheibendrehzahl zum Grenzstreuen und zum Teilbreitenschalten variieren kann. Der innovative, hydraulische H-Drive-Antrieb für die Wurfscheiben ist über Jahre wartungsfrei.

    Einzigartig in der Düngetechnik: H-Drive hält auch bei wechselnden Trakor-Motordrehzahlen die Wurfscheibendrehzahl und damit die Arbeitsbreite immer konstant. Die Traktordrehzahl kann so immer kraftstoffsparend gewählt werden. Streufehler durch variierende Motor- bzw. Wurfscheibendrehzahlen gehören mit H-Drive der Vergangenheit an.

    Scharfes Grenzstreuen:

    Beim Rand- und Grenzstreuen passt sich die Wurfscheibendrehzahl und der Aufgabepunkt optimal an den gewünschten Arbeitseinsatz an. AXIS H benötiget somit keinen Telimat und zeichnet sich durch scharf abgegrenzte Streubilder aus. Sogar das Umstellen von Randstreuen auf Grenzstreuen per Knopfdruck ist möglich. Eine schöne Funktion ist auch, die Scheibendrehzahl beim Grenzstreuen manuell zu verstellen, z.B. wenn man Hang aufwärts streut, kann man dadurch die Grenzen besser ausdüngen. Das erhöht die Streupräzision und die Effizienz in der Düngerausbringung.

    Traktoranforderungen:

    AXIS H wird mit Anschlüssen an die Konstantstrom-Traktorhydraulik ausgeliefert und kann auch ganz einfach für Load Sensing-Traktorhydraulik umgebaut werden.

    • AXIS H 30.2 EMC®/ EMC®+W benötigt 45 Liter/min Öl bei 180 bar
    • AXIS H 50.2 EMC®+W benötigt 65 Liter/min Öl bei 180 bar
  • VariSpread V8

    AXIS M 20.2/30.2 mit QUANTRON-A und der manuellen CDA-Aufgabepunktverstellung verfügen serienmäßig über die 8-fach-Teilbreitenschaltung. Mit dieser Alternative zur VariSpread pro lassen sich durch die fernbediente Verstellung der Dosierschieberpositionen vier Teilbreiten je Seite realisieren.

  • VariSpread pro

    AXIS H 30.2/50.2 EMC (+W) und AXIS M 30.2/50.2 EMC (+W) mit VariSpread pro passen die Arbeitsbreite und die Ausbringmenge in einem gleitenden Prozess an. Sie bieten damit alle Möglichkeiten moderner Teilbreitenschaltung.

  • QUANTRON-A | AXIS

    Der Streuer denkt mit!

    QUANTRON-A regelt die Öffnungsstellung der Dosierschieber und damit die Durchflussmenge in Abhängigkeit von der Fahrgeschwindigkeit und der vorgegebenen Ausbringmenge.

    Bei variierender Fahrgeschwindigkeit bleibt die vorgewählte Ausbringmenge immer erhalten. Mit großem, übersichtlichem Display und einer logisch aufgebauten Menüführung überzeugt QUANTRON-A. Alle Funktionen lassen sich elektrisch fernbedient, komfortabel und sicher mit nur einer Hand ausführen.

    Informationen zu QUANTRON-A erhalten Sie hier

Zubehör

AXMAT duo

RAUCH AXMAT duo | Vollautomatische, radargestützte Streubildkontrolle

Der neue AXMAT duo verfügt über 54 Radarsensoren, die stationär, halbkreisförmig unterhalb der beiden Düngerstreuer-Wurfscheiben positioniert sind.

AXMAT duo scannt mit der innovativen Radartechnologie die Streubildlage online. Nach dem Scannen erkennt die intelligente Software sofort die Lage, den Charakter und die Expansion des Streubildes. Innerhalb von Sekundenbruchteilen wird bei einer diagnostizierten Streubildabweichung eine neue Einstellung für die AXIS-Streutechnik berechnet und fernbedient durch die extra schnellen SpeedServo-Stellmotoren angefahren. Vollautomatisch wird das Streubild durch die Verstellung des Düngeraufgabepunktes auf die Wurfscheiben auf beiden Seiten getrennt voneinander im Sekundentakt optimiert.

AXMAT duo ermöglicht neue Leistungsdimensionen in der professionellen Düngetechnik. Einflüsse der Düngerbeschaffenheit oder von Umweltbedingungen werden während der Streuarbeit vollautomatisch erkannt und kompensiert. AXMAT überzeugt zuverlässig mit einem großen Einsatzfenster für Düngergranulate und Schneckenkorn. Das System erreicht seine Grenzen erst, wenn eine präzise Verteilung auf Grund der Düngerqualität, von Witterungseinflüssen oder der gewählten Arbeitsbreite bzw. der Wurfscheiben technisch nicht mehr umsetzbar ist.

In Verbindung mit der Dosierautomatik EMC für den linken und rechten Dosierschieber getrennt wird der Traum vom selbsteinstellenden Düngerstreuer mit AXIS H 50.2 EMC®+W und AXMAT duo Wirklichkeit.

AXMAT ist nur für AXIS H 50.2 EMC®+W erhältlich (NG-Jobcomputer, ab SN 09-050000).

Beleuchtung mit Warntafeln AXIS

Hochwertige LED-Scheinwerfer, integriert in den Warntafeln, sorgen für mehr Sicherheit auf der Straße.

SpreadLight | AXIS

Moderne GPS-gesteuerte OptiPoint-Vorgewende-Managementsysteme und VariSpread-Teilbreitenschaltungen machen das präzise Düngerstreuen auch bei Nacht möglich. Bisher war es für den Fahrer jedoch sehr schwer, die einzelnen Streuerfunktionen während des Streueinsatzes bei Dunkelheit optisch zu überprüfen. Zusätzlich stellen Hindernisse im Streubereich bei Nacht ein Gefahrenpotential dar.

Mit den Arbeitsschweinwerfern SpreadLight löst RAUCH die beschriebenen Probleme. Moderne, leistungsstarke LED-Arbeitsscheinwerfer direkt über den beiden Wurfscheiben des Düngerstreuers leuchten den Streufächer auf der linken und rechten Seite aus.

Der Fahrer hat mit SpreadLight den Streufächer im Blick. Mögliche Fehleinstellungen oder Verstopfungen an den Dosierschiebern werden sofort erkannt. Darüber hinaus kann der Fahrer bei Dunkelheit schneller auf schwer erkennbare Hindernisse oder Gefahrenstellen im äußeren Streubereich gerade bei großen Arbeitsbreiten reagieren.

Im Gegensatz zu den Traktorarbeitsscheinwerfern ist SpreadLight gezielt auf die Streufächer ausgerichtet. Die Düngergranulate reflektieren das intensive LED-Licht.

Einfach und bequem wird SpreadLight fernbedient vom ISOBUS-Terminal per Touchscreen geschaltet. Dabei kann der Fahrer wählen, ob die Schweinwerfer dauernd leuchten oder im Vorgewende automatisch Aus- und Anschalten, um an Straßen den Verkehr nicht zu blenden. SpreadLight ist optional für alle mechanischen und hydraulisch angetriebenen RAUCH AXIS.2 ISOBUS-Düngerstreuer nachrüstbar.

Grenzstreuen GSE AXIS/AXENT

GSE 30 und GSE 60 ermöglicht scharfkantiges Grenzstreuen auf der linken und rechten Seite direkt auf der Feldgrenze bei halbseitigem Streuen. Der Abstand zur Grenze kann im Bereich 0 bis 3 m variiert werden. GSE 30 ist die Grenzstreueinrichtung für AXIS M 20.2 / 30.2. GSE 60 eignet sich für AXIS M 50.2 und AXENT.

Optional kann GSE 30/60 hydraulisch fernbedient werden:

  • Fernbedienung FHD 30-60 über ein doppelwirkendes Traktor Steuerventil

Grenzstreuen Telimat AXIS

TELIMAT T25/T50

TELIMAT ermöglicht präzises, hydraulisch fernbedientes Rand-und Grenzstreuen aus der ersten Fahrgasse. Die doppelt einstellbaren Streufächer leiten den Dünger so um, dass die Grenzstreuanforderungen der europäischen Umweltnorm eingehalten werden.

Ohne Anhalten und Absteigen wird über ein einfach wirkendes Traktor-Steuerventil der Telimat T25 bei AXIS 20 und 30 auf- und abgeschwenkt. AXIS M 50.2 W ISOBUS verfügt serienmäßig über eine elektrische TELIMAT T50 Fernbedienung.

Praxisprüfset

Mehr Sicherheit beim Streuen

Mit dem RAUCH-Praxis-Prüfset PPS 5 lässt sich die Querverteilung einfach und schnell im Feld überprüfen und korrigieren. Das bedeutet noch mehr Sicherheit und Präzision bei der Streuarbeit, insbesondere bei Düngern mit schlechter Qualität, problematischen Wurfeigenschaften oder unbekannter Herkunft.

In Verbindung mit der klaren AXIS-CDA-Einstelllogik werden Korrekturen verblüffend einfach und sicher.

PPS 5 Bestandteile:

  • 10 Auffangschalen
  • 5 Messzylinder
  • 1 Rollmaßband
  • übersichtliche, logische Bedienungsanleitung.
RAUCH Connect
RAUCH Connect
Abdeckplane | TWS
Abdeckplane | TWS
  • Wurfscheiben

    Alles dreht sich um Präzision.

     WurfscheibenArbeitsbreiteBeschreibung
    S1Arbeitsbreite: 12-18 m
    S4Arbeitsbreite: 18-28 m
    S6Arbeitsbreite: 24-36 m
    S8Arbeitsbreite: 30-42 m
    S10Arbeitsbreite: 36-48 m
    S12Arbeitsbreite: 42-50 m

    * Beschichtete Wurfflügel mit VXR plus

Technische Daten und Ausstattung

ModellvarianteTWS 85.1 MTWS 85.1 HTWS 85.1 HT
Grundmaschine
Arbeitsbreite [ m ]12 – 4212 – 4212 – 42
Behältervolumen [ l ]8.4008.4008.400
Max. Nutzlast [ kg ]8.1608.1608.160
Behältergröße [ cm ]350 x 230350 x 230350 x 230
Einfüllhöhe [ cm ]285285285
Einfüllbreite [ cm ]350350350
Leergewicht [ kg ]3.8403.8403.840
Spurbreite [ cm ]180 x 225180 x 225180 x 225
Traktoranbaugezogengezogengezogen
AchstypStarrachseStarrachseStarrachse
AnhängungObenanhängungObenanhängungObenanhängung
Achslast [ t ]101010
BremsePneumatikbremsePneumatikbremsePneumatikbremse
AntriebM Drive: Gelenkwelle mit Sternratschenkupplung 540 U/min, H Drive: Hydraulikbedarf 45 l/min., Elektrischer Rührwerksantrieb mit AutostopH Drive: Hydraulikbedarf 85 l/min., Elektrischer Rührwerksantrieb mit AutostopH Drive: Hydraulikbedarf 110 l/min., Elektrischer Rührwerksantrieb mit Autostop
Elektrischer Rührwerksantrieb mit Autostopneinjanein
Dosierung
Schieberbetätigung/MengenregelungMassenstromregelung EMCMassenstromregelung EMC
StellmotorenSchieberbetätigung elek. LinearaktuatorSchieberbetätigung elek. HighSpeed ServosSchieberbetätigung elek. HighSpeed Servos
Variable Rate Controljajanein
ElektronikStreucomputer QUANTRON-AStreucomputer QUANTRON-AStreucomputer QUANTRON-A
TeilbreitenschaltungTeilbreitenschaltung VariSpread V8Teilbreitenschaltung VariSpread proTeilbreitenschaltung VariSpread pro
GrenzstreuenGrenzstreuen mit TELIMAT, Grenzstreuen mit GSEGrenzstreuen mit TELIMAT, Grenzstreuen mit GSEGrenzstreuen mit TELIMAT, Grenzstreuen mit GSE