CDA-Streutechnik - Funktionalität trifft Eleganz

Die coaxiale Dosier- und Aufgabepunktverstellung, kurz CDA-Streutechnik, macht es möglich. Noch nie war die Einstellung eines Zweischeibendüngerstreuers so einfach. Alle Funktionen werden in ergonomisch optimaler Position am CDA-Bedienterminal schnell und sicher eingestellt.

  • Düngersorte und -qualität
  • Arbeitsbreite
  • Dosiermenge

Genial: Ein leicht zu kontrollierender Dreh am CDA-Bedienterminal genügt, um AXIS schnell und sicher auf die geforderte Sorte und Düngerqualität sowie die Arbeitsbreite einzustellen. Parallel wird die gewünschte Dosiermenge ebenfalls am Bedienterminal einfach justiert.

Vorteil: Die sonst übliche Einstellung der Wurfflügel ist bei AXIS nicht mehr notwendig.

Die Streumengeneinstellung ist ebenso einfach wie präzise. Die Mengenvorwahl für eine bedarfsgerechte Feindosierung erfolgt stufenlos ab 3 kg/ha auf einem großen, übersichtlichen Skalenbogen, getrennt für rechts und links. Die mengenproportionale DfC-Skala, eine Exklusivität von RAUCH, bietet die Möglichkeit, nach der Abdrehprobe die Ausbringmenge proportional schnell zu variieren.
DfC vereinfacht auch eine Änderung der Dosierung von einem Schlag zum anderen.

Die übersichtliche, umfangreiche Streutabelle enthält alle relevanten Einstellinformationen. Typisch für RAUCH: auch detaillierte Daten über Schneckenkorn und Sämereien sind in der Streutabelle gelistet.