RAUCH wird beim „Großen Preis des Mittelstandes“ ausgezeichnet

In Anwesenheit von Bayerns Finanz- und Heimatminister Dr. Markus Söder und Minister a.D. Prof. Dr. Wolfgang Reinhart aus Baden-Württemberg wurde die Sinzheimer RAUCH Landmaschinenfabrik GmbH mit dem „Großen Preis des Mittelstandes“ ausgezeichnet. Stellvertretend nahmen Geschäftsführer Hermann Rauch und Marketingleiter Jens Hille Deutschlands bekanntesten Wirtschaftspreis entgegen, der in diesem Jahr zum 20sten Mal von der Oskar-Patzelt-Stiftung vergeben wurde. Während des Festaktes in Würzburg wurden die 20 besten Mittelständler aus Baden-Württemberg, Bayern, Hessen und Thüringen geehrt.

Insgesamt waren 4.555 Unternehmen und Institutionen aus ganz Deutschland für den Jubiläums-Wettbewerb nominiert. RAUCH überzeugte die Jury in allen fünf Wettbewerbskriterien: Gesamtentwicklung des Unternehmens, Beschäftigung und Ausbildung, Innovation und Modernisierung; Engagement in der Region und Marketing/Kundennähe.

Neben RAUCH wurden fünf weitere Unternehmen aus Baden-Württemberg ausgezeichnet. Kein anderer Wirtschaftswettbewerb in Deutschland erreicht eine solch große und nun schon über zwei Jahrzehnte anhaltende Resonanz wie der von der Leipziger Oskar-Patzelt-Stiftung ausgelobte Wettbewerb.